login

Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gstebuch!
Hier drfen Sie Lob und (wenn es sein muss auch) Tadel hinterlassen.
Wir bitten um eine hfliche Umgangsform im Gstebuch.
Alle Eintrge mit beleidigenden, rassistischen oder neonazistischen Inhalten werden kommentarlos gelscht!

eintragen

488 Einträge vorhanden.

Seite: 1 «« 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 »» 49

Name Eintrag
Dirk Mayer
E-Mail an  Dirk  Mayer
erstellt am 07.07.2013 um 20:22 Uhr  
Hallo Herr Lang,
ich war vor einigen Tagen auf einer Grillparty und dort sang 1 junge Frau aus wahrscheinlich gegebenem Anlaß "Ich steige Dir aufs Dach" und schon erinnerte man sich voller Entzücken an Bärbel Wachholz, die zu unserer Zeit die Nr. 1 am Schlagerhimmel war.
Voller Stolz berichtete ich, das ich ein phantastisches Buch über diese Sängerin besitze, indem der Autor sehr einfühlsam und mit viel privatem Angegement über das Leben und Wirken von Bärbel Wachholz berichtet und auch Zeitzeugen befragt hat.
Da ich dieses Buch auch erst seit kurzem habe, möchte ich mich bei Ihnen, Herr Lang,dafür ganz herzlich bedanken, denn ohne Ihre viele investierte Mühe, hätte ich über Bärbel Wachholz weiterhin nur das gewußt, was wir damals so in den Medien über sie erfahren durften.Zwischen Freude und Trauer schließe ich jedesmal nach dem Lesen das Buch, das ich auf jeden Fall weiter empfehlen werde.
Freundliche Grüße, auch an alle Fans und Ihnen alles Gute
D.Mayer
Horst Taczanowiak erstellt am 12.05.2013 um 17:03 Uhr  
Lieber Herr Lang, liebe Wachholz-Fans,
am 12.04.2013 um 20.15 Uhr habe ich im rbb-Fernsehen die Sendung "ie 30 tollsten Schlagerstars der 60er Jahre" gesehen. Hier wurden die Plätze von 30 bis 16 vorgestellt. Als einzige Sängerin der ehemaligen DDR landete unsere Bärbel Wachholz auf Platz 22.
Das zeigt uns, dass sie immer noch sehr beliebt ist. Mal sehen, ob ihr 75. Geburtstag, den sie am 20.10. begangen hätte, gewürdigt wird.
Viele Grüße aus Liebenwalde
Horst Taczanowiak
Liane Grothe
E-Mail an  Liane  Grothe
erstellt am 01.03.2013 um 13:15 Uhr  
Guten Tag, Herr Lang, ich bin gerade auf Ihre Seite gekommen, weil ich etwas über Siegfried Osten suchte. Aber Bärbel Wachholz - natürlich, schön, daß Sie das so engagiert und liebevoll gestalten. Meine Erinnerung - meine Eltern hatten früh eine Fernseher in der DDR, sie sind am 1.8.1961 nach West-Berlin geflüchtet und ich (und meine Schwester mit) natürlich. Bärbel Wachholz, Helga Brauer, Lutz Jahoda, ich erinnere mich, obwohl ich damsls ein Kind war. Meine Eltern sahen die Sendungen und etwas durften wir auch "gucken". Ein Star, obwohl das damals noch nicht so genannt wurde in der DDR. Schön... vielen Dank für schöne Minuten. Gruß aus Dortmund, Liane Grothe
sascha eckers
E-Mail an  sascha  eckers
erstellt am 27.01.2013 um 17:31 Uhr  
Lieber Herr Lang,
wieder einmal blättere ich im Gästebuch und was ich hier lesen muß, ist ja erschreckend! Obwohl ein sehr gravierender Fehler durch die Behörden mit vielen Unannehmlichkeiten für Sie, hat unsere Bärbel die schützende Hand über Sie gehalten, denn Sie sind glücklicherweise noch am Leben und somit weiterhin für uns da.
Ich habe hier in Mönchengladbach gelesen, daß Sie eine Buchlesung vornehmen, die ich mir nicht entgegen lassen werde und Sie dann auch persönlich kennenlernen darf. Hier leben ja auch viele ältere, ehemalige DDR-Bürger, denen Bärbel Wachholz noch ein Begriff ist. Von einer Bekannten hörte ich auch, daß Sie sogar zu Buchlesungen in Mannheim und Halle-Saale eingeladen wurden. Ich wünsche Ihnen dazu viel Erfolg und einen guten Buchverkauf und vorallem bleiben Sie weiterhin schön gesund und unserer Erde erhalten, denn nun werden Sie ganz bestimmt 100 Jahre alt!!
Liebe Grüße an alle Fans.
Sascha Eckers
Martina-Maria Goldstein
E-Mail an  Martina-Maria  Goldstein
Homepage von  Martina-Maria  Goldstein
erstellt am 21.01.2013 um 12:47 Uhr  
Etwas verspätet, aber jetzt noch:
Alles Liebe und Gute zum Neuen Jahr und viel Erfolg, Gesundheit und Glück!
Gudrun Rauchaus
E-Mail an  Gudrun  Rauchaus
erstellt am 06.01.2013 um 09:56 Uhr  
Ich wünsche allen Fans und Ihnen Herr Lang, nebst Gattin alles Gute zum Neuen Jahr, verbunden mit viel Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.
Das Jahr 2013 wird für uns Alle, die Bärbel Wachholz verehren, ein ganz besonderes Jahr, denn "unsere" Bärbel" wäre dieses Jahr 75 Jahre.
Sie ist und bleibt mein Idol! Oftmals vertiefe ich mich in Ihr Buch, Herr Lang, dessen Inhalt mich Bärbel dann immer ganz nah sein läßt.
Dieses Buch gibt wirklich allen Fans einen tiefen Einblick in das bewegte Leben dieser großartigen Künstlerin und ich kann es nur immer wieder jedem Fan empfehlen!

Mit freundlichen Grüßen
Gudrun Rauchhaus
Patrick Jöckle
E-Mail an  Patrick  Jöckle
erstellt am 20.12.2012 um 15:16 Uhr  
Liebe Fans,
hier noch eine kurze Info für alle die gerne auch mal Facebook nutzen.
Eine kleine "Bärbel Wachholz" Seite ist auch dort zu finden.
Es gibt dort immer mal wieder schöne Bilder auf der Seite zu sehen und natürlich kann jeder auch einen Kommentar dazu abgeben, oder selber Bilder hochladen.
Einfach:

http://www. facebook.com/pages/B%C3%A4rbel-Wach holz/214680528607198?ref=hl

ODER :

"Bärbel Wachholz" bei der Personensuche eingeben.

Dann auf "Gefällt mir" klicken.


Ebenfalls zu erreichen:

http://www.facebook.c om/pages/Das-offizielle-B%C3%A4rbel -Wachholz-Buch/218038334939092?ref= hl

ODER:

"as offizielle Bärbel Wachholz Buch"
bei der Personensuche eingeben.

Viel Spaß und Freude dabei ...

Vor allem aber an Bärbels wunderschöner Musik.

Liebe Schlagergrüße
Patrick Jöckle
Familie Badstübner erstellt am 19.11.2012 um 13:57 Uhr  
Hallo Herr Lang,

wir wohnen ganz in der Nähe von Auerbach und hatten von Ihrem Buch erstmals im letzten Jahr in der Fernsehsendung "artour" erfahren. Seit dem beobachten wir in den Medien, was über Sie, einem Bürger aus Auerbach berichtet wird. Ihr Buch haben wir uns natürlich gekauft und sind sehr beeindruckt. Sie haben es verdient, dass Ihr Buch in diesem Jahr zum Lieblingsbuch der Vogtländer gewählt wurde. Wir melden und heute hier, da wir in unserem Urlaub einen Presseartikel über Sie gefunden haben, in dem Ihr Buch, Sie und auch Auerbach positiv erwähnt wurde.

Weiterhin viel Erfolg und alles Gute
Familie Badstübner
Isolde Gerisch erstellt am 09.11.2012 um 13:50 Uhr  
Sehr geehrter Herr Lang,
aufgrund eines kleinen Artikels im Wochenspiegel hatte ich am Mittwoch erfahren, dass Sie am Donnerstag eine Buchlesung in Bad Düben durchführen. Obwohl ich ganz in der Nähe von Bitterfeld wohne, habe ich es mir nicht nehmen lassen, nach Bad Düben zu fahren. Die Anfahrt hat sich gelohnt. Ich war genau so begeistert, wie die vielen anderen Gäste. Sie haben das Publikum mit Ihren umfangreichen Ausführungen sofort in Ihren Bann gezogen, an das Leben der Bärbel Wachholz erinnert, unterhaltsam, spannend und bewegend zugleich! Ich kann Ihnen nicht genug danken, auch dass Sie mir meine Bärbel Wachholz Bücher, die ich bereits seit einiger Zeit hatte, also auch Ihr erstes, noch signiert haben.
Bärbel Wachholz hatte sehr oft in Bitterfeld gastiert, sogar nocheinmal Anfang der 80ziger Jahre, als sie schon von schwerer Krankheit gezeichnet war. Ich glaube, dass ich keine ihrer Veranstaltungen versäumt hatte. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auch in Bitterfeld eine Buchlesung durchführen würden. Ich kann Ihnen versichern, dass Bärbel Wachholz hier noch viele Verehrer hat!!!
Alles Gute und nochmals vielen, vielen Dank für Ihre umfangreichen Bemühungen zum Erhalt des Andenkens an mein Idol.
Isolde Gerisch
Gisela Spott und Waltraud Rühling erstellt am 24.10.2012 um 23:03 Uhr  
Buchlesung am 07.09.2012 in der Begegnungsstätte Eilenburg
Große Vorfreude herrschte bei uns und den zahlreichen Fans, den Mann bei der Buchlesung über unser aller Schwärmerei und großer Verehrung "Bärbel Wachholz" zu erleben. Er stellte den direkten Draht zu ihr dar. Buchlesung - das ist untertrieben. Ein lebensnaher Vortrag, bei dem der immer währende Funke von Joachim Lang auf sein interessiert zuhörendes Publikum übersprang. Nicht nur über den Glanz, auch über die betrüblichen Seiten des Berühmtseins unserer Bärbel Wachholz sprach Herr Lang. Die Veranstaltung war sehr emotional, nicht nur durch den Vortrag, sondern auch wegen der musikalischen Umrahmung vieler schöner, uns allen bekannten Melodien und Texte der großen und einmaligen Sängerin.
Wir sind schon seit einiger Zeit im Besitz beider Auflagen des "Bärbel Wachholz Buches" und haben damit eine fast komplette Fotosammlung, ohne dass wir wie damals in unserer Kindheit, Jagd darauf machen mussten.
Wir danken Joachim Lang für dieses einzigartige Werk, welches ganz sicher mit unbeschreiblichem Aufwand entstand. Danke auch an seine Frau, die diesen Schritt mitgegangen ist und ihm eine treue Begleiterin bei den Buchlesungen ist. Alles erdenklich Gute und viele Grüße von Gisela und Waltraud

Seite: 1 «« 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 »» 49