login

Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gstebuch!
Hier drfen Sie Lob und (wenn es sein muss auch) Tadel hinterlassen.
Wir bitten um eine hfliche Umgangsform im Gstebuch.
Alle Eintrge mit beleidigenden, rassistischen oder neonazistischen Inhalten werden kommentarlos gelscht!

eintragen

490 Einträge vorhanden.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »» 49

Name Eintrag
J. Liebold aus Frankfurt / Main erstellt am 29.12.2014 um 00:10 Uhr  
Lieber Herr Lang,
gewohnheitsgemäß schaute ich mich wieder einmal im Internet nach Neuigkeiten zu unserem gemeinsamen Idol Bärbel Wachholz um, und wieder einmal wurde ich rasch fündig.
Da sah ich zuerst den Bericht zum Fantreffen mit den vielen Fotos. Ich wäre gerne dabei gewesen.
Für das nächste Fantreffen am 10. August 2015 in Berlin möchte ich mich heute schon anmelden. Ich freue mich auf das Kennenlernen mit diesen vielen sympathischen Fans.
Wie Sie wissen, lebte ich Jahrzehnte in Berlin und heute lebe ich in Frankfurt/Main. Das zu- nehmende Alter erfordert manchmal Kompromisse.
Wenn ich wieder zu Besuch in Berlin bin, werde ich ein Licht an Bärbels Grab anzünden.
Und ich werde mich erinnern ...

Bei meinem Spaziergang im Internet fand ich auch einen Hinweis auf eine CD, wo andere Sänger Bärbels Schlager singen. "Mutig, mutig" dachte ich und ich versuchte die Notwendigkeit dieses Experimentes zu erkennen. Schließlich existieren zahlreiche Tondokumente vom Original.

Bei Siggi Trzoß fand ich im Kofferradio-Gästebuch die Ankündigung einer Sendung zum 30. Todestag von Bärbel Wachholz, was an sich zu begrüßen ist. Also hörte ich mir die Sendung an und ich war entsetzt.
Bärbel hätte sich sprichwörtlich im Grab umgedreht, speziell bei Thoss und Peetz. Denen ihre Absonderung von Tönen grenzte an Körperverletzung! Und dann dieser Gernegroß Jachmann! Der lügt schlicht und einfach und Trzoß bot ihn für seine Selbstdarstellung auch noch eine Bühne!
Dabei kann der Trzoß auch anders.
Ich fand es als meine Pflicht, einen Eintrag in das Gästebuch von Herrn Trzoß über diese Sendung, in der Sie übrigens persönlich angegriffen und verleumdet werden, zu schreiben. Schauen Sie gelegentlich dort mal rein und auch den Fans unserer Bärbel Wachholz würde ich das sehr empfehlen.
Ich wünsche ein gesundes neues Jahr und freue mich schon jetzt auf das Treffen mit Ihnen und vielen Fans von Bärbel Wachholz.
J. Liebold
Familie Schreiber erstellt am 23.12.2014 um 13:55 Uhr  
Liebe Freunde der unvergessenen Bärbel Wachholz, lieber Herr Lang,
wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!
Es ist wirklich erfreulich, dass es für die Fans von Bärbel Wachholz so eine tolle Homepage gibt. Eine weitere Lieblingssängerin von uns ist die großartige Helga Brauer. Leider wird über diese Künstlerin nur noch sehr wenig erinnert und wir befürchten, dass sie vergessen werden könnte. Deswegen möchten wir uns bei Ihnen, lieber Herr Lang, hiermit ganz herzlich bedanken, dass Sie unsere Helga Brauer so ausführlich mit in Ihr Wachholz-Buch eingebunden haben und sogar im Zusammenhang mit Walter Eichenberg mehrere Seiten ausführlich über das Ehepaar berichten. Die wunderschönen Fotos erfreuen uns immer wieder, besonders das Hochzeitsfoto aus dem Jahr 1960.
Herzliche Grüße aus Leipzig von Familie Schreiber
Karl-Heinz erstellt am 18.12.2014 um 21:18 Uhr  
Liebe Renate und liebe Anja Schulz, lieber Rolf Knoll und lieber Joachim Lang,
nachdem ich mich bereits heute für das Fantreffen am 10. August 2015 anmelden konnte, möchte ich mich auch noch hier im Gästebuch zu Wort melden. Schön zu wissen, dass Bärbel Wachholz 30 Jahre nach ihrem Tod noch so einen treuen Fanclub hat. Die Art und Weise, wie Sie die Fantreffen organisieren und durchführen, ist kaum zu toppen. Ich finde es auch begrüßenswert, dass diese "angeblichen Fans", die unserer Bärbel mehr schaden, als ihr Andenken zu bewahren, bei Ihnen keinen Zutritt finden. Ich denke da vor allem an den "Kriegsverbrechervorwurf" von diesem Angermünder Journalisten gegen Bärbels Vater. Ich bin überzeugt, würde Bärbel Wachholz noch leben, dieser Mensch hätte seine Strafe bekommen!
Ich bedanke mich, dass sie mich in Ihren Reihen aufgenommen haben und wünsche allen Fans von unserer Bärbel ein recht frohes Weihnachtsfest
Ihr
Karl-Heinz
Renate und Anja
E-Mail an  Renate  und  Anja
erstellt am 18.12.2014 um 14:32 Uhr  
Liebe Bärbel Wachholz - Fans!
von Herzen wünschen wir allen Freunden der unvergessenen Bärbel Wachholz ein frohes Weihnachtsfest in besinnlicher Runde im Kreise der Lieben, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Auf dem Weg durch das nächste Jahr wünschen wir allen vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen sowie weiterhin viel, viel Freude an dieser schönen Erinnerungsseite und vielleicht sehen wir uns 2015 zum nächsten Fanclubtreffen. Wir würden uns freuen!!!
Alles Gute wünschen
Renate und Anja Schulz vom Bärbel Wachholz - Freundeskreis!
Sven Hörnecke
E-Mail an  Sven  Hörnecke
erstellt am 13.11.2014 um 12:43 Uhr  
Lieber Bärbel Wachholz-Freundeskreis,



wir produzieren eine Samstagabendreihe mit dem Namen „Ein Kessel Buntes“ (in Anlehnung an die bekannte DDR-Fernsehshow). In der kommenden Sendung am 22. November (kurz nach Beginn) zeigen wir unter anderem auch Ausschnitte aus dem Film mit Bärbel Wachholz: „Weil ich jung bin“ vom 21.05.1961, in dem Sie damals in gut 20 Minuten im Rahmen einer kleinen Biografie ihre Lieder präsentierte. Wir können uns gut vorstellen, dass das für Sie als Fans sicher interessant sein wird.



Herzliche Grüße!



Sven Hörnecke

Freier Mitarbeiter



Redaktion Journalistische Unterhaltung

Sendung: „Ein Kessel Buntes“
Karla erstellt am 08.11.2014 um 22:45 Uhr  
Allen, die das sehr schöne Fantreffen organisiert und mitgestaltet haben, danke ich von Herzen!
Es war schön, bei und mit Euch!
Lieben Dank an Gudrun Rauchhaus für die liebevolle Grabpflege!
Dank auch an Joachim Lang, denn ohne sein Bärbel-Wachholz-Buch gäbe es den Fanclub nicht!
Gudrun schrieb:"Fans sind eine Macht" und sie hat Recht!
Für die Grabpflege brauchen wir die zweifelhafte Familie nicht. Wir ehren unser Idol und unser Idol hat unsere Verehrung verdient!
Wunderbar waren die Auftritte von Stefanie Simon, Friederike Doreen und Christiane Brandt!
Ich freue mich auf das nächste Treffen und somit auf Euch!
Eure Karla
Claudia aus Berlin erstellt am 08.11.2014 um 22:17 Uhr  
Von Bärbel Wachholz hörte ich erst von einem Freund aus Sachsen. Als Schwäbin war mir diese Ausnahmekünstlerin vorher nicht bekannt.
Aber als ich via CD und später via DVD diese Sängerin erlebt habe, war ich sofort ein Fan von ihr.
Eine tolle Stimme und eine tolle Frau!
Das Fantreffen war für mich ein einmaliges Erlebnis.
Sekt am Grab von Bärbel Wachholz, dazu liebe Worte und Gesten - es war familiär! Und ich fühlte mich dazugehörend.
Herzlichen Dank auch den beiden Fans aus Leipzig, die das Treffen hervorragend organisiert haben.
Ein großer Dank auch an Gurdrun Rauchhaus, die Bärbels Grab seit Jahren pflegt! Danke, liebe Gudrun!
Gudrun Rauchhaus
E-Mail an  Gudrun  Rauchhaus
erstellt am 01.11.2014 um 18:43 Uhr  
"Wir Fans sind eine Macht", unter diesem Motto hätten Herr Knoll und Herr Lang das Fantreffen auch eröffnen können, denn eine größere Ehrung hätte Bärbel wohl kaum haben können! Ich habe nun endlich auch einmal persönlich andere Fans kennlernen dürfen und bin begeistert, von der Herzlichkeit und Aufgeschlossenheit, die untereinander in Gesprächen herrschte. Am Nachmittag saßen wir Alle gemeinsam in einem netten kleinen, stilvollem und liebevoll eingerichtetem Cafe in Buchholz. Ich bedanke mich hiermit auch ganz herzlich bei der Inhaberin, Frau Müller, die uns unentgeldlich den Raum zur Verfügung gestellt hatte. Das Programm war gut und abwechslungsreich gestaltet, angefangen von eingespielten Titeln von Bärbel, wo Fans gleich mitgesungen haben. 1 kleine Buchlesung durch Herrn Lang, sowie kürzere oder auch längere Berichte von Erlebnissen, oder kleinen Anektoten mit Bärbel durch die Fans folgten. Der Höhepunkt wurde durch die Gesangseinlagen der schon in den anderen Berichten hier im Gästebuch erwähnten Sängerinnen und ehemaligen Kolleginnen von Bärbel gekrönt. Sie sangen Titel von Bärbel und auch eigene Titel mit viel Liebe und auch noch heute mit ausgezeichneten Stimmen. Von netten Fans gespendete Blumen und kleine Geschenke wurden den Künstlerinnen und anderen Personen überreicht. Nach Beendigung des offiziellen Teiles gingen noch ca 10 Fans in eine andere gastronomische Einrichtung, wo es dann zu einem sehr regen Gedankenaustausch bis 21 Uhr über unsere Bärbel kam, und wir spürten dadurch noch mehr unsere Verbundenheit und Hochachtung zu unserem Star. Diesen Tag werde ich in sehr guter Erinnerung behalten und würde mich ebenfalls freuen, wenn es ein weiteres Fantreffen gäbe.
Ich möchte hier aber nicht versäumen, mich bei Allen sehr herzlich für die netten und aufbauenden Worte zu meiner Grabpflege bedanken. Ich werde das Grab auch weiterhin liebevoll pflegen, denn die eigentlich dafür zuständigen Verantwortlichen haben bisher nur "bla, bla" zu Papier gebracht, aber es folgten bisher leider keine Taten, obwohl diese von ihnen schon 2 x hier im Gästebuch angekündigt wurden. Tut mir leid, liebe Fans, aber ich mußte das doch endlich einmal loswerden, denn ich bin darüber sehr, sehr traurig und vermutlich denkt Ihr auch so!
Liebe Grüße an Alle
Horst Taczanowiak erstellt am 31.10.2014 um 17:25 Uhr  
Hallo, liebe Fans,
das Fantreffen in Berlin-Buchholz am 25.10.2014 zum Gedenken an Bärbel Wachholz war sehr schön. Der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen war kurzweilig und wir haben uns über unsere Lieblingssängerin austauschen können. Nur haben wir uns etwas mehr Zeit für Gespräche mit anderen Fans gewünscht.
Die Gesangseinlagen von Friederike Doreen und Stefanie Simon haben uns sehr gut gefallen. Schön, dass man sich auch an diese Künstlerinnen erinnert.
Frau Rauchhaus gilt ein besonderer Dank. Sie gestaltet und pflegt das Grab von Bärbel Wachholz immer sehr gut, gemeinsam mit ihren Freundinnen, obwohl sie eine längere Anfahrt hat.
Es wäre schön, wenn wir uns im nächsten Jahr wieder zum Gedenken treffen könnten.
Allen Fans bis dahin eine schöne Zeit.
Grüße aus Liebenwalde
Horst u. Rita Taczanowiak
Reiner aus Berlin erstellt am 31.10.2014 um 15:47 Uhr  
Für einen Nachmittag, wie er gelungener nicht hätte sein können, bedanke ich mich sehr. Es war schön zu erleben wie Fans "ihrem" Künstler die Treue halten und bei so einem Anlaß die Erinnerung an ihn hoch halten. Dazu viel informatives von den Fans und aus dem gelungenen Bärbel Wachholz-Buch. Toll die Auftritte von Künstlern, im Gedenken an eine ganz Große ihres Faches! Ich freue mich auf das nächste Treffen mit vielen interessanten Menschen.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »» 49